News

Spende vom 17. Hallenbike geht nach Peru

von (Kommentare: 0)

Poppenhausen

Traditionell spendet der Rad- und Motorsportverein „Rhöntal“ Poppenhausen einen Teil seiner Einnahmen vom Hallenbike an hilfsbedürftige Personen oder an engagierte Personen, die Hilfsprojekte unterstützen. Die diesjährige Spende geht an das Q’ewar Frauen-Projekt in Peru.

Dieses Projekt wurde vor 10 Jahren ins Leben gerufen um Frauen in einer sehr armen Region ohne Verdienstmöglichkeiten zu einem selbstbestimmten Leben zu verhelfen. Von Deutschland wird das Projekt u.a. unterstützt von Viviane und Margret Niebling vom „Waldgasthof Wachtküppel“, Poppenhausen. Interessierte können im „Wachtküppel“ weitere Informationen zum Projekt bekommen.

Eine weitere Unterstützerin ist Marina Oblitas de Becker aus Peru, die in Fulda lebt. Durch die vielen Sportler und Besucher, die am Märzwochenende beim 17. Hallenbike teilnahmen, kann der RMV Poppenhausen eine Spende von 1.366,-€ an das Projekt überreichen.

Der RMV bedankt sich bei allen Hallenbiketeilnehmern und Besuchern.

tl_files/bilder/2019/IMG_9398.jpg

v.l. Maria Wehner, Margret Niebling, Marina Oblitas de Becker, Andreas Weber, Viviane
Niebling, Elmar Wehner, Karin Wehner, Alena Gensler, Dieter Seuring Foto: Verein RMV

 

tl_files/bilder/2019/IMG_9410.jpg

v.l.: Marina Oblitas de Becker, Andreas Weber, Viviane Niebling Foto: Verein RMV

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 6.